Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

News:

 

4. Februar 2019, 20:00 Uhr

Lions-Comedy-Night in der Buchholzer Empore mit den Feisten Karten ab sofort hier

 

September 2018:

Wir erfüllen Kinderwunsch Nr. 6 im Rahmen unseres Projekts 100-Kinderwünsche.de an den herzerwärmenden Hannes ! 

 

Februar 2018:

Wir unterstützen die Kindertagesstätte in Santa Cruz de la Sierra / Bolivien 

 

September 2017:

Anlässlich unseres 10-jährigen Bestehens starten wir unser neues Projekt 100Kinderwünsche  

Kindertagesstätte in Santa Cruz / Bolivien

 

 

Die Kindertagesstätte „Centro Infantil Renuevo“ ist in einem armen Stadtteil von Santa Cruz de la Sierra lokalisiert. Wir geben den Kindern täglich vier Mahlzeiten, lehren den Umgang mit Stift, Schere und Papier, bereiten die Kinder auf das Lesen und Schreiben vor, um ihnen den Einstieg in die Schule zu erleichtern. Aber vor allem möchten wir ihnen Liebe schenken, Liebe die sie zu Hause oftmals nicht empfangen würden. Wir versuchen durch gute Lehre gegen den Teufelskreis der Armut zu arbeiten und mit diesen den Kindern zu durchbrechen.

Unsere Kindertagesstätte besteht zur Zeit aus 90-100 Kindern die sich auf 4 Räume, in Altersgruppen sortiert, aufteilen, 0-1 Jahr, 2 Jahre, 3 Jahre und 4 Jahre.

Durch ein Erzieherverhältnis von einer Erzieherin auf 16 Babys, einer auf 20 Zweijährige, einer auf 25 Dreijährige und einer auf 35 Vierjährige, wird unsere Kindertagesstätte von 4 Erzieherinnen (ungebildet) und einer Direktorin (fachkundig, auf  bolivianischem Niveau) geleitet. Auch haben wir eine Köchin Vorort die sämtliches Geschirr per Hand abwäscht und alle Mahlzeit selber kocht. Dabei beläuft sich das Gehalt für eine 60 Stundenwoche auf 240€ monatlich. 


Den Kindern versuchen wir normale Alltagsdinge bekannt zu machen, wie zum Beispiel reden.
Oftmals bekommen diese Kinder zu Hause keine Aufmerksamkeit, sondern werden nur auf die
Straße geschickt um zu Spielen, daher redet keiner mit ihnen. Bei uns lernen sie reden, essen mit Besteck, gesundes Essen, sowie die allgemeinen Schulvoraussetzungen, auch möchten wir gerne mehr Dinge lehren, die sie spielerisch erlernen können, Feinmotorik, Sportverständnis etc., doch fehlen uns hierfür die finanziellen Mittel. Nebenbei führen wir auch Kurse mit den Eltern durch, zu den Themen: ”Kindererziehung und Vorbild sein”.

Unsere Kindertagesstätte wird von der ärmsten Bevölkerungsschicht aufgesucht, meist alleinerziehende Mütter und Väter oder auch Grosseltern welche die Kinder aufnahmen weil dessen Eltern gestorben sind. Diese Eltern oder Erziehungsberechtigten nutzen die Zeit ohne ihre
Kinder um zu arbeiten, damit sie sich wenigstens ein kleines Zimmer, mit vier weiteren
Familienangehörigen leisten können. 

In unserer Kindertagesstätte haben zur Zeit 90 Kinder engen Platz, die sich ein Bad mit drei Toiletten teilen müssen, in denen Wind und Wetter die Löcher im Dach immer größer werden lassen. Auch müssen diese Kinder bei allen Temperaturen draussen essen, wodurch sich viele erkälten und krank werden, durch das tropische Wetter die vielen Regenfälle und ein ganz
anderes Gefühl für Kälte. Deshalb möchten wir gerne diese Punkte unter vielen weiteren ausbessern.

Vanessa Weise